oneConcept DM-B Drink-Mixer Getränkemixer : Sehr guter Mixer

Besonders für die gastronomie geeignet. Aber ich mag profi-milchshakes auch zu hause ;). In der vergangenheit durfte ich schon mal den kleinen barmixer von klarstein testen. Mit rund 30 euro liegt der im möglichkeitsbereich für den kleinen geldbeutel. Dieses mal bekam ich einen barmixer von oneconcept, der mit rund 130 euro deutlich tiefer in den geldbeutel greift und rein preislich gesehen, einen großen kontrast zum mixer von klarstein bildet. Ich war unglaublich gespannt, denn könnerisch sollen die zwei sich nicht viel nehmen. Als das paket ankam, war ich erst mal etwas über die größe erschrocken. Auf die maße hatte ich nicht geachtet, nur auf die menge, die der becher des gerätes fassen kann. Mit nur 150 ml mehr war da ein unterschied, aber kein riesiger, zum vorherigen mixer. Aufgrund der polsterung schrumpfte der schock etwas, der bei der reinen umverpackung recht groß war.

Das gerät hat eine gute leistung aber eine wenig ansprechende optik (sieht sehr nach großküche aus). Beim mixen ist er lauter als die konkurrenz und die shakes werden nicht ganz so cremig. Habe mich für das andere gerät entschieden.

oneConcept DM-B Drink-Mixer Getränkemixer (400 Watt, 2 Stufen, 8000 und 16000 U/min., 650 ml Edelstahl-Mixbecher) silber

  • Dies ist ein kraftvoller Getränkemixer mit 400 Watt Leistung in einem hochwertigen Metallgehäuse. Er ist geeignet für Smoothies, Cocktails, Milchshakes, Saucen und Pürree.
  • Er verfügt über zwei Geschwindigkeitsstufen mit 8000 und 16000 Umdrehungen pro Minute. Sein Edelstahlbecher fasst bis zu 650 ml.
  • Nutzer klemmen den großzügigen Edelstahlbecher in die vorgesehene Halterung, um nach erfolgreichem Mixvorgang ein Maximum an Cremigkeit zu genießen.
  • Die vier Saugnapffüße verfestigen den professionellen Eindruck im wahrsten Sinne des Wortes: Sie garantieren auch bei hohen Drehzahlen einen sicheren Stand!
  • Alle Komponenten bestehen aus leicht zu reinigendem Edelstahl. Damit ist der oneConcept DM-B Drinkmixer nach der Benutzung schnell wieder einsatzfähig.

Der standmixer ist komplett aus edelstahl gefertigt, ist sehr stabil, sieht schick und edel aus. Er ist ein eher hingucker in der küche und wirkt sehr wertig. Wir trinken fast täglich frisch zubereitete smoothies und/oder zubereitungen mit hafermilch. Dafür verwenden wir auch härtere obst- und gemüsesorten sowie nüsse und trockenobst. Hierfür eignet sich der standmixer nicht wirklich, denn man kann damit keine zutaten hacken oder pürieren. Da wir keinen alkohol trinken, werden wir damit auch keine cocktails mixen (cocktails ohne alkohol haben wir noch nie probiert, käme vielleicht auf einen versuch an. Der oneconcept-standmixer wird bei uns somit immer dann zum einsatz kommen, wenn wir einfache mixgetränke ohne nüsse oder ähnliches zubereiten möchten. Der einsatz des standmixers ist denkbar einfach: zutaten in den edelstahlbecher füllen, becher einrasten lassen, standmixer einschalten.

oneConcept DM-B Drink-Mixer Getränkemixer (400 Watt, 2 Stufen, 8000 und 16000 U/min., 650 ml Edelstahl-Mixbecher) silber : Optisch toll – nur für shakes. Optisch ist das gerät wirklich toll und auch hochwertig. Natürlich braucht man ein wenig platz in der küche, denn klein ist anderswofür ist er zu gebrauchen?ideal ist er zum anrühren von proteinshakes oder zum herstellen von nilchmixgetränken, da er alles schön cremig aufschäumt. Will man jedoch smoothies oder auch nur bananenshakes damit machen, gibt es große einschränkungen, denn pürrieren kann er nicht. Auch die reinigung ist aufgrund des fest verbauten mixstabes ein wenig heikel. Mein tipp: direkt nach gebrauch etwas warmes wasser mit 1 tropfen spüli in den becher geben und nochmal nachmixen, dann mit einem feuchten lappen den mixstab abwischen. Der becher kann danach entnommen und normal gespült werden. Wer hat den größten nutzen von dem gerät?ich denke ideal macht sich das gerät in der küche eines sportfanatikers (proteinshakes) oder bei jemandem der abnehmen möchte (mit e. Shakes) und eine moderne und stylische küche sein eigen nennt. (notfalls auch leute die häufig milchmixgetränke oder cocktails, die kein crushed ice benötigen, optisch wirksam mixen wollen). Für otto-normalverbraucher also kein must have (da ist ein standmixer eher zu empfehlen) aber wer den platz in der küche (oder an der bar) hat, der bekommt hier ein optisches highlight, was den konsum der o. Dieser artikel wurde mir kostenlos zur verfügung gestellt gegen die erstellung einer unabhängigen, objektiven und vor allem unvoreingenommenen rezension.

This entry was posted in Standmixer and tagged . Bookmark the permalink.